Kinoneustarts am 25.01.2018

A Thought of Ecstasy

Kalifornien im Jahr 2019. Ein Mann auf der Suche nach einer verlorenen Liebe. Eine Frau verloren in der Sehnsucht nach Vergeltung. Ein Land gelähmt von einer Hitzewelle und zerrissen von Misstrauen und Paranoia. Und ein 20 Jahre altes Tagebuch, das die Sehnsucht sich zu verschwenden weckt. Frank erkennt sich und seine vor Jahren verlassene große Liebe Marie in einem neu erschienenen Buch wieder. Im Sog der Erinnerungen kappt er alle Verbindungen zu seinem bürgerlichen Leben und folgt den Orten des Tagebuchromans in das Death Valley. Seine Begegnung mit Nina, die ihn auf seltsame Weise in den Bann zieht, scheint die Worte des Buches vor seinen Augen zu materialisieren. Oder wird Frank zu einer Figur in einer anderen, neuen Geschichte, die er längst nicht mehr selbst steuert? RP Kahl hat eine Reise in die nahe Zukunft inszeniert, die voller Bilder und Assoziationen steckt. Ein erotischer Fiebertraum und die Dystopie eines Landes, in der die Große Mauer im Su?den ebenso zum Alltag geworden ist, wie Studentenaufsta?nde in Sacramento, die von der Polizei mit Waffengewalt niedergeschlagen werden.
Drama; Thriller 90min, D/CH/USA 2017, Originaltitel: A Thought of Ecstasy, Drehbuch: Rolf Peter Kahl; Torsten Neumann, Regie: Rolf Peter Kahl, Darsteller: Deborah Kara Unger; Rolf Peter Kahl; Ava Verne, Altersfreigabe: 16
Weitere Infos zum Film

Anne Clark - I'll Walk Out Into Tomorrow

Anne Clark, Ikone der Musikgeschichte und grandiose Pionierin der Spoken Word-Kunst, steht seit mehr als 30 Jahren auf der Bühne. Sie verwandelt Sprache in einzigartige Musik. Seit Beginn der 80er Jahre sorgten New Wave Klassiker wie 'Our Darkness' und 'Sleeper in Metropolis' für einen Rausch der Begeisterung, der Generationen von Musikern inspirierte. Ihre analogen Synthesizer-Sounds machten die düstere Poetin zu einer Wegbereiterin des Techno. Nach einschneidenden Konfrontationen mit ihrer Plattenfirma verschwand sie von der musikalischen Bildfläche und erfand sich in der stillen Einsamkeit Norwegens neu. Regisseur Claus Withopf begleitete Anne Clark fast ein Jahrzehnt lang und porträtiert eine so gesellschaftskritische wie überwältigende Ausnahmekünstlerin – eine musikalische Rebellin, die sich jenseits des kommerziellen Mainstreams auf ihrer eigenen Tonspur bewegt. Mit existentiellen Lyrics, handfester Poesie und akustischen Experimenten schuf Anne Clark ein Repertoire feinster elektronischer Musik. Nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Publikum stellte sie unermüdlich vor neue Herausforderungen. Ihren Stil wechselte Anne Clark unentwegt, einzig ihrer Identität blieb sie dabei stets treu – bis heute mit einer Virtuosität, die ihresgleichen sucht.
Biografie; Dokumentarfilm; Musikfilm 84min, D/GB 2017, Originaltitel: Anne Clark - I'll Walk Out Into Tomorrow, Drehbuch: Claus Withopf, Regie: Claus Withopf, Altersfreigabe: o.A.
Weitere Infos zum Film

Beach Rats

Sommer auf Coney Island. Der Teenager Frankie driftet durch sein Leben. Tagsüber hängt er mit seinen Freunden am Strand ab, geht trainieren und raucht Gras. Doch weder seine machohaften, latent aggressiven Kumpels noch Simone, mit der er eine Affäre beginnt, scheinen ihn wirklich zu interessieren. Der einzige Ort, an dem Frankie offen über seine Gefühle und sexuellen Wünsche sprechen kann, ist der anonyme Chatroom, in dem er nachts mit älteren schwulen Männern schreibt. Nach einigem Zögern beginnt er sich mit Leuten aus dem Netz zu treffen und wagt sich in die Cruising-Bereiche am Flußufer vor. Als seine Kumpels sein Geheimnis zu entdecken drohen, muss Frankie eine radikale Entscheidung treffen.
Drama 98min, USA 2017, Originaltitel: Beach Rats, Drehbuch: Eliza Hittman, Regie: Eliza Hittman, Darsteller: Harris Dickinson; Madeline Weinstein; Kate Hodge, Altersfreigabe: 16
Weitere Infos zum Film

Letzte Tage in Havanna

Diego und Miguel, beide Mitte vierzig und alte Schulfreunde, leben mitten in der malerischen Altstadt von Havanna, allerdings in einer ziemlich baufälligen Wohnung. Komfort ist hier ein Fremdwort, Lebenskunst Alltag. Miguel verdient sein Geld als Tellerwäscher in einem privat geführten Restaurant und kümmert sich gemeinsam mit Nachbarn und Familie um Diego, der krank ans Bett gefesselt ist. Miguel ist eher verschlossen, lernt Englisch und träumt davon, in die USA auszuwandern. Anders Diego, der voller Witz, Optimismus und erotischer Begehrlichkeiten sich seine Lebensfreude zu erhalten versucht. Als sich Diegos Zustand verschlechtert, bringt seine temperamentvolle schwangere Nichte Yusi frische Luft in die Zweier-WG. Zugleich trifft Miguels langersehntes Visum ein, und für alle stehen überraschende Entscheidungen an.
Drama 93min, C/E 2016, Originaltitel: Ultimos dias en la Habana, Drehbuch: Fernando Perez; Abel Rodriguez, Regie: Fernando Perez, Darsteller: Jorge Martinez; Gabriela Ramos; Yailene Sierra, Altersfreigabe: 12
Weitere Infos zum Film

Nur Gott kann mich richten

Vor Jahren hat Ricky (Moritz Bleibtreu) nach einem missglückten Überfall für seinen Bruder Rafael (Edin Hasanovic) und Kumpel Latif (Kida Khodr Ramadan) den Kopf hingehalten. Latif möchte sich auf ganz besondere Weise bei Ricky für seine Zeit im Knast erkenntlich zeigen: Er bietet ihm ein scheinbar sicheres letztes Ding an, mit Aussicht auf viel Geld. Nach anfänglichem Zögern schlägt Ricky ein und holt auch seinen Bruder Rafael an Bord. Alles läuft reibungslos, bis die Polizistin Diana (Birgit Minichmayr) auftaucht und die Pläne der Jungs durchkreuzt. Ein nervenaufreibendes Katz-und-Maus-Spiel setzt sich in Gang, das sie alle in den Abgrund zu reißen droht.
Drama; Krimi 101min, D 2017, Originaltitel: Nur Gott kann mich richten, Drehbuch: zgür Yildirim, Regie: zgür Yildirim, Darsteller: Moritz Bleibtreu; Kida Khodr Ramadan; Edin Hasanovic, Altersfreigabe: 16
Weitere Infos zum Film

On the Beach at Night Alone - Bamui haebyun-eoseo honja

Die junge, aufstrebende Schauspielerin Younghee hat gerade die Affäre zu einem verheirateten Mann beendet. In Hamburg, fern von ihrer Heimat Seoul, nimmt sie sich Zeit für sich selbst, um über die Liebe nachzudenken. Bei Spaziergängen in der Hafenstadt fragt sie sich, ob ihr ehemaliger Geliebter noch etwas für sie empfindet und was sie wirklich vom Leben erwartet. Zurück in Korea besucht Younghee die Küstenstadt Gangneung und trifft dort auf alte Freunde. Je weiter der Abend voranschreitet und je mehr Alkohol die Anwesenden zu sich nehmen, desto mehr wandeln sich ihre Gespräche. Anfangs sind es noch gehaltvolle Diskussionen, doch die Nichtigkeiten nehmen überhand. Younghee verlässt das Hotel und flüchtet an einen einsamen Strand.
Drama 101min, KR 2017, Originaltitel: Bamui haebyun-eoseo honja, Drehbuch: Sang-Soo Hong, Regie: Sang-Soo Hong, Darsteller: Min-hee Kim; Sung-Keun Moon; Jae-hong Ahn, Altersfreigabe: o.A.
Weitere Infos zum Film

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Mörder ihrer Tochter ermittelt wurde, unternimmt Mildred Hayes (Frances McDormand) eine Aufsehen erregende Aktion. Sie bemalt drei Plakatwände an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef, den ehrenwerten William Willoughby (Woody Harrelson), adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern. Als sich der stellvertretende Officer Dixon (Sam Rockwell), ein Muttersöhnchen mit Hang zur Gewalt, einmischt, verschärft sich der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des verschlafenen Städtchens nur noch weiter.
Drama; Komödie 116min, USA 2017, Originaltitel: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Drehbuch: Martin McDonagh, Regie: Martin McDonagh, Darsteller: Frances McDormand; Woody Harrelson; Sam Rockwell, Altersfreigabe: 12
Weitere Infos zum Film

Wunder (2018)

August "Auggie" Pullmann (Jacob Tremblay) ist zehn Jahre alt. Er ist witzig, klug und großzügig. Er hat humorvolle Eltern (Julia Roberts und Owen Wilson) und eine phantastische große Schwester. Doch Auggie ist Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt. "Was immer Ihr Euch vorstellt – es ist schlimmer", notiert er in sein Tagebuch. Bisher wurde er zuhause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen. Nach anfänglicher Skepsis nimmt Auggie all seinen Mut zusammen und beschließt, sich den Abenteuern zu stellen, die das Leben für einen so außergewöhnlichen Jungen wie ihn bereithält.
Drama 114min, USA 2017, Originaltitel: Wonder, Drehbuch: Steve Conrad; R.J. Palacio; Jack Thorne, Regie: Stephen Chbosky, Darsteller: Julia Roberts; Owen Wilson; Jacob Tremblay, Altersfreigabe: o.A.
Weitere Infos zum Film