Kinoneustarts am 22.11.2018

Cold War - Der Breitengrad der Liebe

Während des polnischen Wiederaufbaus ist der begabte Komponist Wiktor auf der Suche nach traditionellen Melodien für ein neues Tanz- und Musik-Ensemble. Dem Kulturleben seines Landes möchte er so frisches Leben einhauchen. Unter seinen Studentinnen ist auch die Sängerin Zula, gleich im ersten Augenblick elektrisiert sie Wiktor. Schön, hinreißend und energiegeladen ist Zula schon bald der Mittelpunkt des Ensembles und die beiden verlieben sich ineinander. Ihre brennende Leidenschaft scheint keine Grenzen zu kennen. Doch als das Repertoire des Ensembles zunehmend politisiert wird, nutzt Wiktor einen Auftritt in Ostberlin, um in den Westen zu fliehen. Zula bleibt der verabredeten Flucht fern und doch führt das Schicksal die beiden Liebenden Jahre später erneut zueinander. Wiktor begegnet Zula in Paris, nur so flammend ihre Liebe, so zerrissen ist das Paar und Zula muss eine tiefgreifende Entscheidung treffen. Zwischen Heimat und Exil, zwischen Leidenschaft und Verlust sind Frankreich, Jugoslawien und Polen die Schauplätze der fatalen Liebe eines Paares, das vor dem Hintergrund des Kalten Krieges ohne einander nicht leben kann und miteinander fast keinen Frieden findet.
Drama; Romance 89min, PL/GB/F 2018, Originaltitel: Zimna wojna, Drehbuch: Pawel Pawlikowski, Regie: Pawel Pawlikowski, Darsteller: Joanna Kulig; Tomasz Kot; Borys Szyc
Weitere Infos zum Film

Der Dolmetscher (2018)

Der slowakische Rentner Ali (Jiri Menzel) dessen Eltern aus rassistischen Gründen von den Nazis ermordet worden sind und Georg, der Sohn eines der verantwortlichen Täter (Peter Simonischek) machen sich zusammen auf eine Reise durch die Slowakei. Dabei kommt zur Sprache, was sie schon ihr ganzes Leben belastet, sie aber bisher vor Niemandem aussprechen konnten.
Drama; Roadmovie 113min, SK/CZ/A 2018, Originaltitel: The Interpreter, Drehbuch: Marek Lescak; Martin Sulik, Regie: Martin Sulik, Darsteller: Peter Simonischek; Jiri Menzel; Zuzana Maurery
Weitere Infos zum Film

Jupiter's Moon

Der junge Syrer Aryan (Zsombor Jeger) wird beim illegalen Grenzübertritt von Serbien nach Ungarn angeschossen. Noch unter Schock entdeckt der Verwundete, dass er plötzlich durch die Kraft seiner Gedanken schweben kann. Im Flüchtlingslager bekommt der Arzt Dr. Stern (Merab Ninidze) Wind von Aryans übernatürlichen Fähigkeiten. Als er von den Wunderkräften erfährt, wittert er ein lukratives Geschäft. Er will den jungen Mann reichen Patienten als Beispiel einer Wunderheilung verkaufen. Aber ist Aryan in Wirklichkeit nicht vielleicht doch ein Engel oder ein noch höheres Wesen?
Drama; Science-Fiction 123min, H/D 2017, Originaltitel: Jupiter holdja, Drehbuch: Kornel Mundruczo, Regie: Kornel Mundruczo, Darsteller: Zsombor Jeger; Merab Ninidze; György Cserhalmi
Weitere Infos zum Film

Matangi / Maya / M.I.A.

Rebellin, Künstlerin, Pop-Ikone und Mutter: M.I.A. hat viele Gesichter. Ihre originelle Musik und Culture-Clash-Ästhetik brachten ihr weltweiten Erfolg.
Dokumentarfilm; Musikfilm 97min, USA/GB/CL 2018, Originaltitel: Matangi / Maya / M.I.A., Regie: Steve Loveridge
Weitere Infos zum Film

Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot

Sommerhitze. Eine Tankstelle auf dem Land, Kornfelder, Wind und ferne Berge. Die Zwillinge Robert und Elena liegen im Gras und bereiten sich auf Elenas Abiturarbeit in Philosophie vor. 48 Stunden lang sind die sommerliche Wiese, ein Wald, ein See ihr Universum. 48 Stunden ist die Tankstelle ihr einziger Kontakt zur Außenwelt. 48 Stunden, sich von Kindheit und der Symbiose der Zwillingswelt zu lösen. Zwillingsspiele, Wetten, Gespräche über Philosophie. Und je mehr sie kämpfen, um voneinander loszukommen, desto mehr zieht es sie in ihre gemeinsame Welt. Als das Wochenende vorbei ist und die Sonne wieder über der Tankstelle aufgeht, ist nichts mehr, wie es vorher war.
Drama 172min, D/F/CH 2018, Originaltitel: Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot, Drehbuch: Philip Gröning, Regie: Philip Gröning, Darsteller: Josef Mattes; Julia Zange; Vitus Zeplichal
Weitere Infos zum Film