Brandenburg

Das Bundesland Brandenburg

Das heutige Bundesland Brandenburg ist das ursprüngliche Kernland Preußens. Mit dem Stadtstaat Berlin bildet es einen bedeutenden europäischen Ballungsraum. Brandenburg ist das größte der fünf neuen Bundesländer, die nach der Vereinigung mit der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zum Gebiet der Bundesrepublik Deutschland hinzugekommen sind.

Hauptstadt: Potsdam
Fläche: 29,477.16 km²

Oranienburg Frankfurt/Oder Potsdam Cottbus Prägend für die Landschaft Brandenburgs sind die zahlreichen Niederungen und Täler, die die brandenburgische Fluss- und Seenlandschaft bilden. Durch die vielen Flüsse wie Spree, Havel, Nuthe und Dahme und seine knapp 3000 Seen ist Brandenburg das gewässerreichste Land Deutschlands.

Hauptstadt Brandenburgs ist Potsdam, das sich direkt südwestlich an Berlin anschließt. 1996 ist in einer Volksabstimmung die aus Gründen der Verwaltung angestrebte Vereinigung der Länder Berlin und Brandenburg am Votum der Brandenburger gescheitert. Weitere wichtige Städte in Brandenburg sind Brandenburg an der Havel, Cottbus und Frankfurt an der Oder.

Neben den Ballungszentren verfügt Brandenburg in weiten Teilen noch über ursprüngliche Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Nach dem Beitritt Polens in die EU ist Brandenburg nicht mehr am Rande der Union gelegen, sondern kann von zusätzlichem Handel profitieren.

Brandenburg regional

Barnim (Kreis)

Brandenburg an der Havel (Stadt)

Cottbus (Stadt)

Dahme-Spreewald (Kreis)

Elbe-Elster (Kreis)

Frankfurt (Oder) (Stadt)

Havelland (Kreis)

Märkisch-Oderland (Kreis)

Oberhavel (Kreis)

Oberspreewald-Lausitz (Kreis)

Oder-Spree (Kreis)

Ostprignitz-Ruppin (Kreis)

Potsdam (Stadt)

Potsdam-Mittelmark (Kreis)

Prignitz (Kreis)

Spree-Neiße(Lausitz) (Kreis)

Teltow-Fläming (Kreis)

Uckermark (Kreis)

Wetter in Brandenburg

Wetterkarte Brandenburg