Blind Booking – ein neues Buchungskonzept stellt sich vor

Reisebuchungen im Internet sind beliebt

blind-booking Die meisten Urlauber buchen ihre Reisen über das Internet. Dies hängt mit der großen Auswahl und dem vielfältigen Angebot an Buchungsportalen zusammen. Zudem können Buchungen im Internet Zeit und zusätzliche Wege ersparen. Urlauber müssen sich an keine festen Öffnungszeiten halten, wenn Sie im Internet buchen möchten. Reisen können auf den diversen Internetportalen schnell gebucht werden und auch in der Kürze der Zeit lassen sich viele attraktive Angebote finden. Außerdem stehen den Reisenden die Bewertungen anderer Urlauber zur Verfügung, sodass gleich auf einen Blick erkannt werden kann, welches Hotel in den Bewertungen sehr gut abgeschnitten hat. Aber mittlerweile gibt es nicht mehr nur die „normalen“ Buchungsportale, sondern auch ganz neue Angebote, die überraschend anders sind. Blind Booking, so heißt das Stichwort, das sich Urlauber in diesem Zusammenhang merken müssen. Angefangen hat alles im Bereich Flugreisen, doch mittlerweile gibt es diese Buchungsvariante auch im Hotelbereich, erster deutscher Anbieter ist www.surprice-hotels.com. Urlauber, die einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten, erhalten mit Blind Booking die ideale Möglichkeit.

Blind Booking, was übersetzt so viel bedeutet wie Blinde Buchung, hält einige Überraschungen für Reisende bereit und kann sich auch finanziell gesehen beim nächsten Urlaub auszahlen. Und hinter dem Begriff verbirgt sich ein denkbar einfaches Konzept. Urlauber können, im Falle einer „blinden Hotelbuchung“, das jeweilige Hotel anonym buchen. Dies bedeutet, dass der Hotelname erst nach der Buchung bekannt gegeben wird. Davor hat der Reisende noch das Überraschungsmoment auf seiner Seite. Blind Booking im Hotelbereich bedeutet aber nicht, dass die Reisenden keine Ahnung haben, wo sie ihren nächsten Urlaub verbringen. Auf den Seiten von Surprice HOTELS werden Informationen zur ungefähren Lage des Hotels gegeben und auch Bewertungen von anderen Reisenden werden angezeigt. Auch der Buchungsprozess ist sicher und erfolgt, zumindest bei Surprice HOTELS, in HRS-Qualität. Diese Art der Buchung hat Vorteile für beide Seiten.

Nicht nur bei den kleinen Hotels, auch bei den großen Hotelketten kann es immer wieder vorkommen, dass diese nicht zu 100 % ausgelastet sind. In diesen Fällen kann Blind Booking hilfreich sein. Hotels erhalten die Möglichkeit, eine bessere Auslastungsquote zu erreichen und Gäste erhalten die Zimmer zu einem rabattierten Preis. Dadurch erlöschen aber keinesfalls die Ansprüche der Urlauber, falls es zu gravierenden Beanstandungen oder Problemen kommen sollte. Eventuelle Beschwerden können geltend gemacht werden, sodass sich Reisende auch bei Blind Booking auf der sicheren Seite befindet. Die Auswahl der Hotels ist noch in verschiedene Kategorien unterteilt, wie etwa Shopping, Wellness, Nightlife oder Kultur. Die Hotels in diesen Kategorien liegen zentral zu den jeweils passenden Attraktionen oder verfügen selber über eine Ausrichtung, die zum jeweiligen Thema passt. Blind Booking richtet sich an alle Arten von Reisenden, wie etwa Pärchen, Alleineinreisende oder Familien mit Kindern.

Foto: Rod Meier - Ulm, Jet & Model Some rights reserved.